Tag

Science Fiction

Am Abgrund Links – Komplimente und vergangene Zukünfte

Boah, letzte Woche war was los! Hitze, Gamescom, Hitze, ach ihr kennt das doch auch. Da wird auch ein Jaguar müde. Und – Schwupps! – schon verschieben sich die Links auf Dienstag. Aber hey, dafür gibt’s auch mächtig interessante Sachen zu lesen. Auch zur Gamescom, aber auch zu Frauen. Und Videospielen.

No Future – Warum gibt es keine Utopien mehr in der Science Fiction?

Wo finden wir heute noch Utopien? In der modernen Science-Fiction-Literatur sind sie rar gesät. Da muss Johannes schon in Videospielen suchen und wird auf dem Mars fündig.

Am Abgrund Links – Kein Cent für Sony und trotzdem japanische Musik

Gleichzeitig zu unseren Link-Highlights der vergangenen Woche präsentieren wir heute das Tier der kommenden Woche: Die Ziege.

Jenseits von Gut, Böse und der Donnerkuppel: Mad Max Beyond Thunderdome

Unser Mad-Max-Athon schließt mit dem dritten Teil, von dem der Filmkritiker Roger Ebert behauptete, er sei der beste Teil der Serie. Johannes ist da anderer Meinung.

Weiter in wüsten Weiten: Mad Max 2 – Der Vollstrecker

Wir ziehen weiter durch das Ödland und erkunden die popkulturelle Bedeutung der Mad-Max-Reihe. Was ist an Teil zwei so toll?

Wer ist eigentlich dieser Mad Max? Und warum hat er einen Film?

Verwirrung macht sich breit um Mad Max. Warum ist dieser Charakter so eine Ikone geworden, fragt sich Johannes. Am ersten Film, stellt er fest, kann es nicht wirklich liegen.

Am Abgrund Links – Schlaf, Rollenspiele und Kim Kardashian

Die Links, ihr wisst schon. BLABLABLA. Und während Anni und Max fröhliche ihre Links einbetten, fragt sich Johannes derweil die ganze Zeit, warum er ein Zebra-Bild gewählt hat.

Leben auf dem Mars und im Kino

„Find a cause, fall in love, write a book.“ – John Carter Manchmal ist die Wahrheit so simpel, dass man es kaum glauben mag. Die Worte von John Carter treffen den Punkt des gleichnamigen Films genau ins Mark. Und um… Continue Reading →

© 2019 Daran geht die Welt zugrunde — Powered by WordPress

Theme by Anders NorenUp ↑