Montagsfoto – 23

321405_459848310757201_1660594295_n(Copyright: Dirk Mentrop)

Bevor die Trierer Julis und Konsorten jeglicher Couleur wieder rumheulen, weil sie den Sinn und das Konzept der derzeitigen Ausstellung im Simeonstift nicht verstanden haben, bitte ich sie einfach Johannes Aufreger zu lesen, anstatt ihren Mitmenschen mit Stating-the-obvious-Kram auf die Nerven zu gehen.

Das einzige ansatzweise Sympathische an dem schriftlich festgehaltenen Kindergeburtstag ist, dass diese Erlöser, wie wir auch, anscheinend gerne Tyrannen-Quartett spielen, denn dort scheinen zumindest die Julis , die absoluten Wahrheiten abgeschrieben zu haben, die sich auf ihren grafischen Meisterwerken befinden.

Was die können, können wir schon lange, daher verabschiede ich mich mit der weltbewegenden Offenbarung : “Am Abend ist mit dem Einbruch der Dunkelheit zu rechnen. Die Niederschläge werden bis zum Boden reichen.”

Previous

Aufreger der Woche – Karl-Marx-Gartenzwerge

Next

Musik, die Körper und Geist vernichtet

1 Comment

  1. Liebe Anne, Liebes darangehtdieweltzurgrunde-Team,
    Ich kritisiere ja meistens lieber an allem herum als zu loben, aber diesmal will ich euch nur loben. Der Aufreger-Text gefällt mir sehr gut, das Foto ist wunderschön und Karl Marx als roter Gartenzwerg ist doch eine lustige Idee.

Leave a Reply

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén